Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch Hungaria Slowakei Czechia

Latvija Russia Estonia Lietuva
Startseite Poren oder Risse

Poren oder Risse? – Feuchtigkeit im Schutzgas

Die Reinheit eines Schutzgases spielt sowohl bei der Verarbeitung empfindlicher Metalle wie Titan, als auch beim Schweißen gängiger Baustähle und Aluminium eine wichtige Rolle. Die Qualitätsanforderungen an Schweißschutzgase sind in der ISO 14175 definiert.

Trotz hoher Gasreinheit kommt es oft zu Poren oder Wasserstoffrissen. Die häufigste Ursache hierfür ist die Feuchtigkeit. Diese wird auch durch Undichtigkeiten im Gasversorgungssystem, aber hauptsächlich durch die Gasschläuche eingetragen. Für das Zuführen von Schutzgasen sind Schläuche nach ISO 3821 (ehem. 559) vorgesehen. Erkennen kann man diese Schläuche an der aufgedruckten Norm.

Viele Anwender verwenden Druckluftschläuche von gängiger Baumarkt-Qualität. Sie sind zwar wesentlich preiswerter, haben jedoch entscheidende Nachteile: Die Feuchtigkeit aus der Luft wird durch die Schlauchwand nach innen weitergegeben, dort auf das trockene Schutzgas übertragen und nur langsam wieder ausgespült.

Feuchtigkeit durch Schläuche

grafik_de

 Dadurch kann die vom Gashersteller gelieferte Qualität nicht in vollem Umfang genutzt werden.

Unser Rat: Achten Sie auch beim Kauf des Zubehörs auf zertifizierte Qualität! Einer unserer Fachberater wird Ihnen gern bei der Auswahl helfen.

Marginalbild2